Schafellner, Erika
Wo bin ich denn jetzt gerade?
Tagebuch über die Betreuung meiner an Alzheimer erkrankten Mutter
Artikel Nr 1997
ISBN 978-3-85028-672-5
erschienen 18.09.2014
Maße 21,0 x 13,5 x 9,6 cm
Seitenanzahl 170 Seiten
Einband Softcover
Gewicht 500 g
Preis 14,90
Lieferstatus   Lieferbar
Buchbeschreibung
Dieses Buch von Erika Schafellner über die Betreuung ihrer an Alzheimer erkrankten Mutter erlaubt persönliche Einblicke in die Höhen und Tiefen dieser intensiven Zeit und ist eine wertvolle Unterstützung für alle, die Menschen mit Alzheimer betreuen.

Als ihre Mutter an Alzheimer erkrankte, nahm sich Erika Schafellner eine berufliche Auszeit, um sich selbst um die Betreuung zu kümmern. Es folgte eine einjährige, intensive Zeit der Betreuung, über die sie ein Tagebuch geführt hat. Die so entstandenen Texte veröffentlichte sie als Buch – nicht nur um den Leser_innen einen ganz persönlichen Einblick in die Krankheit und den Umgang damit zu geben, sondern auch um ihre Erfahrung an jene weiterzugeben, die auch vor der schweren Aufgabe stehen, Menschen mit Alzheimer-Erkrankung zu betreuen.
Bemerkenswert ist, wie die Autorin mit den Herausforderungen der Betreuung umging und wie sie aus dieser Zeit eine wertvolle und bereichernde Erfahrung für sich machte.

Das Buch ist zweigeteilt und beinhaltet im Anschluss an das Tagebuch das persönliche Betreuungslexikon der Autorin, in dem sie wichtige Begriffe aus ihrer Sicht erläutert und das betreuenden Angehörigen als kleines Nachschlagewerk dient.
Autorenbeschreibung
Mag.a Erika Schafellner, geboren 1959, schloss eine kaufmännischen Lehre und eine Ausbildung zur Behindertenbetreuerin ab. Sie hat jahrelange Berufserfahrung in der Betreuung von Menschen mit Behinderungen sowie im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Sie studierte Pädagogik, ist Vorstandsmitglied im Berufsverband AHSP (Akademische Heil- und SonderpädagogInnen) und derzeit Leiterin einer Jugendeinrichtung in Wien.
Rezensionen

Wo bin ich denn jetzt gerade?:
Rezension ->Link
- Quelle: Hannelore Pichler (Gründerin und Leiterin von Selbsthilfegruppen für Angehörige von Demenz Alzheimer-Betroffenen), 5. Jänner 2016

Rezension ->Link
- Quelle: Wilma Brauneis, 22. Oktober 2015
×