Bulant, Rudolf
SonnenWende
Phantastische Erzählungen aus dem Wald- u. Weinviertel
Artikel Nr 1506
ISBN 978-3-85028-526-1
erschienen 01.06.2011
Maße 21.5 x 13.5 cm
Seitenanzahl 80 Seiten
Einband Softcover
Gewicht 500 g
Preis 14,90
Lieferstatus   Lieferbar
Buchbeschreibung
Die Erzählungen von Rudolf Bulant könnte man auch als moderne Märchen für Erwachsene bezeichnen. In diesem Buch sind sieben Erzählungen enthalten, die in der Thematik einen Bogen von der Sommer- zur Wintersonnenwende spannen. So wird in "Kreisgraben" von einem alten geheimnisvollen Ritual zur Sommersonnenwende erzählt. Die Wintersonnenwende wiederum handelt von jemandem, der sich trotz modernster Technik im dichten Nebel des Waldviertels gefährlich verirrt und dabei höchst Seltsames erlebt. Die Erzählungen handeln allesamt im Wein- und Waldviertel und sind in der literarischen Stilistik ähnlich wie der Malstil der Wiener Schule des phantastischen Realismus. Ein realer Hintergrund liefert immer den Stoff für phantasievolle und ungemein spannende Geschichten, die meist völlig überraschende Wendungen nehmen. Sie lassen Bilder im Kopf des Lesers entstehen, die wie gute Weine lange nachwirken. Diese werden noch durch jeweils sieben Farbillustrationen verstärkt. Ähnlich wie das erste Buch "Zwischenwelt" von Rudolf Bulant haben alle Erzählungen einen Hintergrund von: "es gibt viel mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als wir uns vorstellen können". Aber obwohl vieles phantastisch klingt, als Physiker bleibt Rudolf Bulant trotzdem in einem Bereich, der nicht wirklich unmöglich ist und durch jüngste Theorien sogar langsam erklärbar wird. Insgesamt ein außergewöhnlicher Lesegenuss.
Autorenbeschreibung
Rudolf Bulant ist Nachrichtentechniker und Physiker. Er gründete in seiner Laufbahn eine Reihe von Firmen in der Elektronik und Messtechnik Branche. Bis vor kurzem leitete er selbst als Vorstand eine IT Firma in Wien, die er mit einem Großkonzern gemeinsam gegründet hatte. Diese ist europaweit tätig und wurde unter seiner Führung als erstes österreichisches Unternehmen mit "best product of CEBIT" und dem europäischen Technologiepreis ausgezeichnet.
In seiner jetzt wieder verfügbaren Freizeit möchte er seine vielen Ideen zu Papier bringen und dort anknüpfen, wo er als freier Redakteur der Presse bereits in seiner Jugend erfolgreich war. Sein erstes Buch Zwischenwelt ( Taaffeite ) hat ausgezeichnete Rezensionen und ist das Pilotbuch einer geplanten kleinen Serie. Daneben gibt es für seine Lesungen noch viele spannende Erzählungen, die nach und nach auch in Buchform erscheinen sollen.

Nebenbei ist er leidenschaftlicher Mineralien-Sammler und Hobbywinzer. Er liebt komplexe Technik, Fernreisen, Sport und gute Science Fiction/ Fantasy Literatur sowie Filme.


Rezensionen

SonnenWende - Phantastische Erzählungen aus dem Wald- u. Weinviertel:
Bericht ->Link
- Quelle: NÖN

Rezension ->Link
- Quelle: Wienerland
×