Panagl, Helga
Lachen hilft (fast immer)
Erzählungen und Satiren, Ernstes und Heiteres
Artikel Nr 2885
ISBN 978-3-85028-949-8
erschienen 02.03.2021
Maße 21,0 x 14,8 cm
Seitenanzahl 150 Seiten
Einband Hardcover
Gewicht 1000 g
Preis 14,90
Lieferstatus   Lieferbar
Buchbeschreibung
Sie lachen gerne und erfreuen sich auch an Surrealem?

Dann sind Sie hier richtig: Dieses Buch lädt Sie ein zu einer Reise durch das etwas andere Alltagsleben und erzählt Ihnen, wie ein intelligenter Hund eine Familie erzieht, wie ein Sittich Zwist beilegt, wie die kleine Muckl eine Party organisiert, wie Eusebius aufgrund seiner Schatten-Phobie Epochales für die Menschheit erfindet, trotzdem unerkannt und anonym blieb – obwohl auf jedem Rummel ein Denkmal von ihm steht, vor allem im Wiener Prater. Sie erfahren von Balduin, der sich umgehend aufmacht, um das Loch, in dem die gestohlene Saliera vergraben ist, lukrativ zu vermarkten, als er hört, dass die Erde versteigert wird.

Mit einem Satz: Ein Buch voll breitgefächertem Humor und Optimismus. Auch wenn die beiden Nachbarn ‚Er und Es‘ – leicht erkennbar als der Tod und das Leben – ihre Tribute fordern, schimmert stets die Liebe zum Leben durch, selbst wenn die ‚Scheite‘, die einem noch verbleiben, weniger werden, und ‚Er‘ mit gleichgültiger Selbstverständlichkeit nimmt.

Dennoch bleiben ein Lächeln und die Hoffnung, dass alles ganz anders ist.
Autorenbeschreibung
Helga Panagl, geboren 1941 in Wien, lebt in 3062 Kirchstetten/ Niederösterreich, übte den Beruf einer Buchhalterin aus, studierte an der Wiener Kunstschule angewandte Malerei und schreibt seit ca. 35 Jahren Lyrik, Prosa und Theaterstücke.
Mitbegründerin der Literarischen Gesellschaft in St. Pölten, 1990–1994 deren Obfrau; Begründerin des Kulturstammtisch Kirchstetten, dessen Obfrau sie seit 1991 ist.

Mitglied bei Literaturvereinigungen, u.a. auch IG-Autoren.
Rezensionen

Rezension ->Link
- Quelle: NöN Online, März 2021